Postkarten Schmetterlinge von der Patin privat

Ist es Zeit für dich loszulassen? 5 gute Gründe, etwas wegzuwerfen, ohne es zu bereuen.

Ich bin sicher, du kennst sie auch, diese Gegenstände, die du nicht ohne schlechtes Gewissen loslassen kannst, weil du eine schrecklich wichtige Emotion damit verbindest? Klassische Wegwerf-Ratgeber erklären uns hier knapp, dass wir alles wegwerfen können, was wir länger nicht in Gebrauch hatten. Was aber, wenn es sich dabei um Omas alte Kaffeekanne handelt, die ich als Teetrinkerin nicht nutze. Soll ich etwa Oma wegwerfen? Unerhört!!!

Aber nur keine Panik, tatsächlich gibt es gute Gründe und Wege, sich von emotional behafteten Gegenständen zu trennen.

1. Ich brauche es nicht!

Unbenutzte Geschenke von Lieblingsmenschen gehören zu den fiesesten Kandidaten, wenn es ums Loslassen geht. Die gute Nachricht: wenn du den Gegenstand noch nie oder lange nicht mehr benutzt hast, IST er bereits nicht mehr Teil deines Lebens. Du brauchst ihn nicht zu deinem emotionalen Glück, und es ist nicht undankbar, ihn auch physikalisch gehen zu lassen. Keine Sorge, das ändert nichts an deiner Zuneigung zu dem damit verbundenen Menschen.

LOSLASS-TIPP: Ehre das Objekt der Nicht-Begierde mit einem Foto fürs Archiv, entsorge es und unternimm aus Dankbarkeit lieber etwas mit dem dazugehörigem Menschen, als ein schlechtes Gewissen wegen dem ungeliebten Geschenk zu haben.

2. Ich habe mich geirrt!

Ja, es ist schwierig, sich eine Fehlanschaffung einzugestehen – ganz besonders, wenn sie teuer war oder ein löbliches Ziel verfolgt. Das ehrliche Eingeständnis, dass du den sperrigen Crosstrainer im Wohnzimmer doch nicht benutzen wirst, eröffnet dir die Möglichkeit, was über dich zu lernen und was besseres draus zu machen.

LOSLASS-TIPP: Verkaufe Fehlinvestitionen weiter und bezahle mit dem Geld den lang ersehnten Klöppelkurs. 😉

3. Es tut mir nicht gut!

Alle hübsch hässlichen Dinge in deiner guten Stube, die dich an eine schwierige Beziehung zu einem anderen Menschen erinnern, tun dir nicht gut. Egal, ob diese Verbindung nicht ausschließlich schlechte Zeiten kannte oder schon sehr lange vorbei ist: Alles, was dich auf Dauer traurig oder wütend macht, darfst du reinen Herzens loslassen, ohne dir Vorwürfe zu machen.

LOSLASS-TIPP:  Lass den Gegenstand nach einem selbstausgedachten “Beerdigungsritual” gehen, um die Erinnerung an den verknüpften Menschen trotzdem zu ehren und offene Themen für dich abzuschließen. Wie wär’s mit einem letzten Schlemmerdinner auf dem Küchentisch vom verstorbenen Verwandten oder einem Feuerritus mit den Urlaubsfotos vom Ex?

4. Ich brauche es nicht oft!

Muss das Fondue oder die Kettensäge wirklich das ganze Jahr im Schrank auf den einen einzigen Einsatz im Jahr warten? Ja schon klar, du weißt ganz genau, dass du das gute Stück wieder hervorkramen wirst, und kannst es deswegen nicht mutig weggeben. Aber bevor es 364 Tage nur rumsteht, gib den Staubsammler lieber zur allgemeinen Nutzung im Bekanntenkreis frei oder spende ihn an andere.

LOSLASS-TIPP: Mache eine kleine Recherche, wo man im Zweifelsfall eine Kettensäge zu welchen Konditionen leihen kann, und maile deinen Freunden Fondue-Rezepte mit dem Hinweis, dass du ein Gerät zum Verleihen besitzt.

5. Unsere Zeit ist gekommen!

Treuen Dingen oder Dienstleistern Lebwohl zu sagen, wenn die Zeit gekommen ist, ist wirklich keine leichte Übung. Man fühlt sich wie Graf Grausam bei dem Gedanken, ein neueres Model anzuschaffen oder einen moderneren Dienstleister anzuheuern. Aber das Leben ist im Fluss, es ist normal, sich zu verändern und sich nach neuen Dingen, Dienstleistern oder Freunden umzusehen.

LOSLASS-TIPP: Suche alten Gegenständen ein schönes “Altersheim” und gib sie an gemeinnützige Organisationen, die auf solche Spenden angewiesen sind. Mache Freunde oder Dienstleister, mit denen du dich nicht mehr so verbunden fühlst, mit Anderen bekannt und vernetze sie weiter.

 

Auch beim Wegwerfen macht Übung den Meister. Mit diesen fünf Loslasstipps trainierst du deine “Gegenstände-Gelassenheit”. So kannst du dich künftig immer einfacher trennen, ganz ohne schlechtem Gewissen. Denn weniger Unliebsames in deinem Leben bedeuten weniger Stress. Weniger Stress hebt deine Lebensqualität.

0 Kommentare zu “Ist es Zeit für dich loszulassen? 5 gute Gründe, etwas wegzuwerfen, ohne es zu bereuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.